- 1 und 2, Aquatintaradierung, "Kyril"

- die weiteren Grafiken sind Lithgrafien aus den Zyklen:

"Bewegung",

"Verborgenes"

Seit einigen Jahren verstärkte Hinwendung zur Lithografie. (nach dem Prinzip des Herrn Senefelder mit Solnhofer Plattenkalk im Flachdruckverfahren auf einer ca. 100 jährigen Reiberpresse.

Mit fetthaltigen Kreiden bzw. Tuschen wird auf den Stein gezeichnet. Es folgt ein längeres Prozedere, welches Ätzen, 24h Ruhen lassen, Abwaschen des Steins und .... enthält. Wasser und Druckfarbe wird von dem Stein aufgenommen, aber das Wasser stößt die fetthaltigen Substanzen ab, so dass durch den "Wasserschutz" nur die gezeichneten fetthaltigen Bereiche mit Druckfarbe bedeckt werden. Im Druckprozess ersetzt Druckfarbe die Tusche bzw. Kreide.